Unabhängige Platzbewässerung

In den letzten Jahren waren die Spuren der immer trockener werdenden Sommer auf unserem Fußballplatz kaum zu übersehen. Steinharter Boden und winzige grüne Stellen, die eher an Oasen in der Wüste erinnerten als an einen englische Fußballrasen gaben uns zu bedenken. Nicht zuletzt führten die zusätzlich steigende Abschläge für die Bewässerung des Platzes zur Entscheidung sich in dieser Thematik unabhängiger zu machen und so entschied unsere Vereinsführung den Bau eines eigenen Brunnens in Angriff zu nehmen.

 

Schon vor einigen Monaten waren dazu Spezialisten vor Ort die nach Grundwasservorkommen suchten und tatsächlich fündig wurden und damit den Startschuss zum Projekt unabhängige Platzbewässerung gaben. Der zwischenzeitliche, jedoch milde Winter wurde noch abgewartet, bis es schließlich am 17.02. hieß "ran an den Speck" und die Brunnenbohrungen durch die Fa. Osel starten konnten. Innerhalb von nicht einmal 24 Stunden zogen diese bereits wieder erfolgreich ab.

 

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Bereits in 14 Metern tiefe stießen die Arbeiter auf glasklares Grundwasser und bezeichneten uns damit als "Glückspilze". Ein Durchlauf von ca. 7000 Litern pro Stunde scheint also nicht alltäglich zu sein. Voller Vorfreude geht es nun weiter und die ersten Angebote für Brunnenschacht, Rohre und Leitungen trudeln ein.

 

Bleibt also weiter gespannt und verfolgt den Bau hier im Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0